Der Hippocrène-Preis für europäische Erziehung ist ein schulischen Einrichtungen vorbehaltener Wettbewerb, der die besten europäischen Partnerschaftsprojekte einer Schulklasse und ihrer Lehrer auszeichnet.ministereeducation

 

Dieser Preis wurde auf Veranlassung der Hippocrène-Stiftung im Jahr 2010 eingeführt. Die Hippocrène-Stiftung beschloss im Jahr 2010, die Erziehung der Jugend für Europa zu einem vorrangigen Anliegen zu machen, da sie die Überzeugung vertritt, dass Mobilität, Austausch und gemeinsame Projekte für junge Menschen die besten Mittel darstellen, ihrer Zugehörigkeit zu einer gemeinsamen Struktur konkreten Ausdruck zu verleihen und sich ihrer europäischen Staatsbürgerschaft bewusst zu werden.
Ziel dieses Preises ist es, die europäische Bildung, die Mobilität, den Austausch und gemeinsame Projekte zu fördern, da diese für junge Menschen den besten Weg darstellen, ihrer Zugehörigkeit zu dieser gemeinsamen Struktur, die Europa darstellt, konkret Ausdruck zu verleihen und ihnen Lust auf Europa zu vermitteln.

In der Praxis geht es für einen Lehrer darum, eine Unterlage einzureichen, in der ein von einer Klasse ausgearbeitetes originelles Projekt in einem Bereich der europäischen Staatsbürgerschaft dargestellt wird; ein solches Projekt muss auf die Entdeckung einer anderen Kultur, auf das Zusammentreffen und den Austausch mit jungen Europäern ausgerichtet sein.
Die erste Ausgabe des Preises, im Jahr 2010, wurde in Partnerschaft mit der Akademie von Paris, mit der Unterstützung der Maison de l’Europe von Paris und des Europäischen Bundes für Bildung (AEDE) veranstaltet. Im Jahr 2011 wurde der Preis in Partnerschaft mit dem französischen Bildungsministerium durchgeführt.

Remise
des prix
2015

Les candidatures au Prix Hippocrène sont actuellement fermées et seront ouvertes du 4 janvier au 19 février 2016.

PARTICIPER AU PRIX

presentation-prix-2

cercle-amis-2

Chaque année, la soirée annuelle du cercle des amis permet de financer le Prix Hippocrène de l’éducation à l’Europe.

en savoir plus